Oderteich Rundwanderweg – Wanderung am Westufer und Ostufer um den Oderteich herum

Oderteich leer oder voll

Nach langer Zeit war es mir im Mai endgültig vergönnt, den Oderteich zu bewandern und Fotos zu schießen.

Ich hatte zunächst überlegt, den Oderteich von Oderbrück aus zu besuchen. Allerdings war ich 2016 am Oderteich und der See war fast ohne Wasser. Das hatte wohl damit zu tun, dass damals Wartungsarbeiten an der Stauwand durchgeführt wurden.

Um eine Enttäuschung zu vermeiden, entschied ich mich, den Oderteich direkt anzufahren und den Rundwanderweg in Angriff zu nehmen, wenn der See gut gefüllt ist.

Oderteich gut gefüllt und bestes Wetter

Ich hatte an diesem Tag doppeltes Glück. Der Oderteich hatte reichlich Wasser und das Wetter war bestens.

Da es auch in Böen windig war, wurde der Ton meiner Videoaufnahmen ein wenig beeinträchtigt und ich musste bei der Produktion des Videos ein wenig improvisieren; leider. Ich hoffe, dies ist mir einigermaßen gelungen.

Mit diesen Bedingungen machte ich mich also auf den Weg, den Oderteich beginnend mit dem Westufer zu umrunden.

War der Oderteich bei Deinem letzten Besuch voll? Der Oderteich war

  • sehr voll (0%, 0 Votes)
  • voll (0%, 0 Votes)
  • halb voll (0%, 0 Votes)
  • fast leer (0%, 0 Votes)
  • leer (0%, 0 Votes)
  • Kann ich leider nicht sagen (0%, 0 Votes)

Total Voters: 0

Loading ... Loading ...

Der Rundwanderweg

Der Rundwanderweg ist ziemlich genau 4 km lang und für Gelegenheitswanderer oder jene, die wie ich ungeübt sind, ideal.


Das Westufer des Oderteichs

Das Westufer befindet sich auf der linken Seite, wenn man von der Staumauer aus auf den See schaut. Auf beiden Seiten gibt es einen Badebereich.

Am Westufer führt der Weg zunächst direkt am Wasser entlang, der Weg ist gut zu begehen.

Der Oderteich von seiner besten Seite
Am Westufer des Oderteichs

Relativ schnell verlässt der Wanderweg den See in linker Richtung, da sich am See ein schützenswertes Biotop befindet.

In die Nähe des Sees gelangt man erst wieder kurz vor der Kehrtwende, die auch über einen der Zuflüsse des Oderteichs führt.

Der Oderteich von seiner besten Seite
Der Oderteich bei bestem Wetter

Der Oderteich wird entsprechend seines Namens auch von der Oder gespeist.

Das Ostufer des Oderteichs

Das Ostufer des Oderteiches ist gefährlich. Relativ schnell nach der Kehrtwende trifft man auf einen deutlichen Hinweis auf absterbende Bäume, die umfallen können. Das Betreten der Wege am Ostufer geschieht damit auf eigene Gefahr.

Das folgende Foto zeigt, dass es sich nicht nur um ein paar vereinzelte Bäume handelt. Am Ostufer führt die Wanderung mehrmals mitten durch absterbende Bäume. Der Rundwanderweg ist also mit einem nicht unerheblichen Risiko verbunden.


Sterbende Bäume am Oderteich

Schön ist dieser Wanderweg dennoch, natürlich insbesondere bei sonnigem Wetter, denn er ist sehr abwechslungsreich. Nach ca. 3 Kilometern führt er wieder an den See heran und saftige Gräser und Blumen begleiten im Frühjahr den Wanderweg.

Der Rundwanderweg am Oderteich mit saftigen Gräsern
Der Rundwanderweg am Oderteich mit Blumen

Die Ostseite ist auch deshalb recht anspruchsvoll, weil der Weg voller Wurzeln ist.

Will man sich nicht die Haxen verstauchen oder brechen, sollte man festes Schuhwerk anziehen.

Nach 1,5 – 2 Stunden bei normalen Tempo erreicht man mit vielen Eindrücken und mit frischer Luft gefüllten Lungen wieder den Ausgangspunkt, die Staumauer.

Fazit

Nicht ungefährlich und sehr eindrucksvoll war für mich diese Wanderung auf dem Rundwanderweg.

Sie ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und mit 4 km für mich angenehm zu laufen ohne nennenswerte körperliche Folgen. Wer sich gern am Wasser aufhält und die Rauheit des Nationalparks mag, kommt auf seine Kosten.

Rundwanderweg Oderteich

8.3

Landschaftsbild

8.0/10

Abwechslung

7.0/10

Leichte Wanderung (Steigungen)

9.5/10

Prozentzahl gut beschaffener Wege

7.5/10

Wegweiser

10.0/10

Wegeführung

7.5/10

Vorteile

  • Ausgangspunkt erreichbar mit Bus

Nachteile

  • Nicht ungefährlich
  • Wege mit Wurzeln
  • Keine Schutzhütte auf dem Rundweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.